fbpx
 

Core Training

Wir revolutionieren die Salsa-Festival-Welt! Das neue UNIDANZA Core-Training-Konzept ersetzt das bisherige Workshop-Modell des Festivals komplett.

In diesem Jahr bieten wir mit Afro und Cuban Salsa zwei Schwerpunktthemen an, die den aktuellen Trend der kubanischen Salsa-Szene widerspiegeln! In allen Tanzsälen werden ausschließlich aufeinander aufbauende Workshops zu diesen beiden Themen gegeben. Die einzelnen Säle eines Schwerpunktthemas unterscheiden sich durch das Tanzniveau der Teilnehmer und den entsprechenden Unterrichtsinhalten.

Ein Wechsel zwischen verschiedenen Räumen ist im neuen Konzept nicht mehr vorgesehen.

Das neue Konzept garantiert maximalen Lernerfolg! Die Anzahl der Personen pro Unterrichtsraum ist limitiert.

Denn hierdurch lernen alle Teilnehmer in didaktisch aufeinander aufbauenden Unterrichtseinheiten nachhaltig und umfassend die Welt des Afro bzw. der Cuban Salsa kennen.

Das Core Training findet jeweils ganztags am Samstag und Sonntag statt.

yoyo_intensive

Core Training: AFRO

AFRO - Yoruba (Orishas)

10 Stunden intensive Unterrichtseinheiten in überschaubaren Gruppen und genau deinem Tanzlevel angepasst. Der Unterricht ist aufeinander aufbauend und didaktisch hochwertig. Das besondere Konzept für alle, die wirklich etwas lernen wollen!

Die Teilnehmer des Afro Audition Core Trainings werden am Samstagmorgen um 10 Uhr durch unsere Dozenten dem Tanzlevel entsprechend aufgeteilt in 3 Gruppen:

- Afro Beginner - (keine oder erste Afro Erfahrung vorhanden)
- Mittelstufe: mit guten Afro Erfahrung
- Fortgeschritten: für Afro-Tänzer auf höchstem Niveau

Inhalte:

Die afro-kubanischen Tänze weisen den Weg zu den afrikanischen Wurzeln der Musik und des Tanzes. Rituelle Trance Tänze afrikanischer Sklaven aus dem Volk der Yorubá dienten dazu, ihre Gottheiten – die Orishas – anzurufen. Bis heute sind die Orisha-Tänze Bestandteil der kubanischen Santería, der Vermischung von Yorubá-Religion und Katholizismus. Alle Orishas haben einen eigenen, unverwechselbaren Charakter, der mit den entsprechenden Bewegungen umgesetzt wird. Diese Bewegungen sind die Grundbausteine von Tänzen wie Salsa.

Im Afro Beginner Core Training werden die komplexen Bewegungsabläufe der Orishas zunächst heruntergebrochen auf Body Isolation von Oberkörper, Hand- und Armbewegungen sowie Schritte und nach und nach wieder zu einer ganzheitlichen Bewegung zusammengeführt.

Im Afro Core Training für Mittelstufe und Fortgeschrittene wird im Rahmen von UNIDANZA 2020 ausschließlich Yoruba gelehrt. Wir fokussieren uns auf maximal 4 Orishas. Um den größtmöglichen Lernerfolg zu erzielen, werden nicht nur die Schritte unterrichtet, sondern auch der charakteristische Ausdruck der Orishas. Das Ganze natürlich immer im Zusammenhang mit der Musik. In der Musik der Orishas gibt es zum einen den „Wemilere oder Tambor“ mit geweihten Batá-Trommeln, auch Fundamento genannt. Zum anderen Güiro, gespielt mit Shekeres (Perlkürbis), einer Campana (Metallglocke) und einer Jicamo (Conga Trommel). Alle werden mit Ruf- und Antwortgesängen zwischen einem führenden Sänger und dem Chor begleitet. Am Ende des Wochenendes werden die Tänzer/innen wissen, zu welchem Rhythmus welche Bewegung getanzt wird.

Termine:

Samstag: Auditions um 10 Uhr, Workshops von 11:15 Uhr bis 17:30 Uhr, Mittagspause, Snacks und Social Dance (mit DJ) von 13:15 Uhr bis 14:15 Uhr.

Sonntag: Theorie-Stunde über die Geschichte der Afro-Tänze von 10 Uhr bis 11 Uhr, anschließend Workshops (11:15 Uhr bis 17:30 Uhr) sowie Mittagspause, Snacks und Social Dance (mit DJ) von 13:15 Uhr bis 14:15 Uhr.

Wichtige Hinweise:

Teilnehmer, die sich gezielt für Afro Beginner anmelden, müssen nicht durch die Auditions am Samstagmorgen. Teilnehmer, die sich ausdrücklich NICHT für Afro Beginner anmelden, können bei der Level-Einteilung allerdings dennoch von unseren Dozenten in das Beginner Level gesetzt werden. Das Ziel der Auditions ist es, das Lernerlebnis für jeden einzelnen Teilnehmer so groß wie möglich zu gestalten und den Lerneffekt größtmöglich zu halten!!

Es gibt KEINE Garantie, dass unsere Dozenten Euch während der Auditions in das von Euch präferierte Level setzen. Bitte beachtet das bei der Buchung des Tickets! Die Einteilung der Level obliegt alleine unseren Dozenten. Ein Rücktritt vom Ticket ist auch bei einer vielleicht "enttäuschenden" Audition nicht möglich.

box_presse_bilder

Core Training: CUBAN SALSA

CUBAN SALSA - Timba, Reggaeton, Musicality und mehr

10 Stunden intensive Unterrichtseinheiten in überschaubaren Gruppen und genau deinem Tanzlevel angepasst. Der Unterricht ist aufeinander aufbauend und didaktisch hochwertig. Das besondere Konzept für alle, die wirklich etwas lernen wollen!

Das Cuban Salsa Core-Training findet sowohl als "Partnerwork", als auch als „Solowork“ statt.

Die Teilnehmer des Cuban Salsa Core-Trainings werden am Samstagmorgen um 10:30 Uhr mit einem „Find your own level“ Warm-Up starten, in dem alle Lehrer/innen des Cuban Salsa Core Trainings anwesend sind und den Teilnehmern/innen eine EMPFEHLUNG geben, welches Level für den/die jeweilige/n Tänzer/in geeignet ist. Falls das empfohlene Level von dem abweicht, für das man sich bei der Anmeldung entschieden hat, kann jede/r Teilnehmer/in frei entscheiden, ob er/sie der Empfehlung der Lehrer folgen möchte oder nicht.

Mittelstufe: gute Salsa-Erfahrung vorhanden, keine oder wenig Erfahrung mit Timba, Reggaeton, Despelote usw.
Fortgeschritten: für gute Timba-Tänzer

Inhalte:

Hier geht es, wie der Name schon sagt, um die kubanische Salsa. Diese wird umgangssprachlich auch Timba genannt. Die kubanische Timba setzt sich aus verschiedenen kubanischen Rhythmen zusammen, auf die wir im Cuban Salsa Core Training eingehen werden. Von Son, über Casino (Salsa), Rumba bis hin zum Despelote oder auch dem modernen Salsaton, werden wir den Unterricht musikalisch sowie auch tänzerisch aufeinander aufbauen.

Termine:

Samstag: „Find your own level“ Warm-Up um 10:30 Uhr, Workshops von 11:45 Uhr bis 18:00 Uhr, Mittagspause, Snacks und Social Dance (mit DJ) von 13:45 Uhr bis 14:45 Uhr.

Sonntag: Musicality-Theorie Stunde von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr, anschließend Workshops (11:45 Uhr bis 18:00 Uhr) sowie Mittagspause, Snacks und Social Dance (mit DJ) von 13:45 Uhr bis 14:45 Uhr.

Wichtige Hinweise:

Hat man sich nach dem Warm Up für ein Level entschieden, bleibt man das ganze WE in dem festgelegten Level / Räume.

Das Ziel der EMPFEHLUNG ist es, das Lernerlebnis für jeden einzelnen Teilnehmer so groß wie möglich zu gestalten und den Lerneffekt größtmöglich zu halten! Alle Dozenten sind absolute Profis und können am besten einschätzen, was der/die jeweilige Tänzer/in benötigt, um noch besser zu werden.

Die Lehrer/innen werden entsprechend des Workshopplans wechseln. So wird sichergestellt, dass alle Teilnehmer/innen bei allen angekündigten Cuban Salsa Lehrer/innen mindestens eine Unterrichtseinheit haben werden.